Zweite Wettbewerbsrunde „100 Genussorte Bayern“ angelaufen - Stadt Coburg kann stolz darauf sein, bereits ein Genussort in Bayern zu sein

29. Dezember 2017

MdL Susann Biedefeld teilt mit, dass noch bis zum 23. Februar 2018 Bewerbungen für die zweite Wettbewerbsrunde online unter www.100genussorte.bayern möglich sind. Dort gibt es detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen und welche Kriterien erfüllt werden müssen, um „Genussort“ zu werden.

„In der ersten Runde, die im Sommer durchgeführt wurde, wurde die Stadt Coburg als Genussort mit aufgenommen. In der Coburger Region ist aber noch weiteres Potential vorhanden, wie beispielsweise in der Stadt Seßlach“, führt die SPD-Landtagsabgeordnete aus.

Der Wettbewerb „100 Genussorte Bayern“ wurde initiiert, um herauszufinden, wo im Freistaat der besondere Genuss zu Hause ist. „Innerhalb des Wettbewerbs werden die bedeutendsten Orte mit eigenständiger kulinarischer Tradition und besonderen regions- oder ortstypischen Produkten in Bayern gesucht“, erklärt Biedefeld weiter. Die 100 Genussorte Bayern sind eingebunden in die „Premiumstrategie für Lebensmittel“.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wollen gezielt besondere Produkte von hoher Qualität in das Bewusstsein der Verbraucher rücken und damit die Einzigartigkeit heimischer Produkte betonen und deren Wertschätzung fördern. „Dies kommt vor allem auch den Erzeugern zu Gute“, ist sich die Parlamentarierin sicher.

Zum Jubiläumsjahr 2018 unter dem Motto WIR FEIERN BAYERN möchte die „Premiumstrategie für Lebensmittel“ die besondere Vielschichtigkeit des herausragenden kulturellen und kulinarischen Erbes landwirtschaftlicher Erzeugnisse, deren Zubereitung und Speisen öffentlichkeitswirksam darstellen. Schon die erste Runde des Wettbewerbs erhielt aus allen Regionen Bayerns viel Zuspruch, weshalb nun eine zweite Runde gestartet wurde.

In der zweiten „Auflage“ haben Orte, Städte und Gemeinden erneut die Chance, sich als „Genussort“ zu bewerben und in die Reihen der ausgezeichneten Genussorte Bayerns aufgenommen zu werden. „Im Jubiläumsjahr 2018 zum 100jährigen Bestehen des Freistaates sollen insgesamt 100 Genussorte ausgezeichnet werden“, führt die Coburger SPD-Landtagsabgeordnete aus.

Zahlreiche Verbände, Vereine, Interessengemeinschaften und Kommunen haben sich gemeinsam für ihren Genussort in der ersten Runde engagiert und entsprechend beworben. Deshalb hofft Susann Biedefeld, dass auch in der zweiten Runde Bewerbungen aus der Coburger Region kommen, die das Motto „Genuss und Lebensmittel aus unserer Heimat“ in ihren Orten tagtäglich erlebbar machen.

„Bei uns in der Region gibt es Orte, die für einen unverwechselbaren Genuss in Kombination mit lokaler Geschichte, Handwerk, Land und Leute stehen, weshalb ich mich aktiv für diesen Wettbewerb einsetze“, betont Susann Biedefeld und hofft, dass durch weitere Teilnehmer aus dem Coburger Raum vielleicht auch bisher unentdeckte kulinarische Schätze gehoben werden können.

Auch Bewerber, die in der ersten Runde nicht ausgewählt wurden, haben nun erneut die Möglichkeit sich zu bewerben. Als Ansprechpartnerin für den Wettbewerb erteilt Teresa Öchsner (Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, Veitshöchheim, Telefon: 0931/9801-211, Teresa.Oechsner@lwg.bayern.de) weitere Informationen.

Teilen