SPD-Stimmkreiskonferenz in Grub am Forst

08. Februar 2018

An der SPD-Stimmkreiskonferenz in Grub am Forst nahm auch MdL Susann Biedefeld teil. Bei dieser wurden die Kanidaten für die Landtags- und für die Bezirkswahlen nominiert.

Für den Stimmkreis Coburg wurde Landrat Michael Busch als SPD-Landtagskandidat nominiert. Franziska Bartel ist Zweitstimmenkandidatin. Für den Bezirkstag tritt Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan an. Auf der Wahlkreisliste für die Bezirkswahlen ist der ehemalige Coburger Oberbürgermeister Norbert Kastner vertreten.

Busch spürt „Rückenwind“ und machte deutlich, dass dieser nicht verloren gehen darf. SPD-Kreisverbandsvorsitzender Coburg Land Carsten Höllein und Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Coburg Stefan Sauerteig hoffen auf Unterstützung, um gestärkt in den Wahlkampf zu gehen. Norbert Kastner vertritt die Ansicht, dass die CSU abgewirtschaftet habe.

Stimmkreiskonferenz

Bild: MdL Susann Biedefeld mit SPD-Landtagskandidat und amtierenden Landrat des Landkreises Coburg Michael Busch.

Frank Rebhan hat bei der Wahl 2013 das bayernweit beste Erststimmenergebnis als SPD-Bezirkstagskandidat geholt und ist Vorsitzender der SPD-Bezirkstagsfraktion. Aus dem Landtag scheidet MdL Susann Biedefeld, die noch bis Oktober im Amt ist. Busch nutzte die Konferenz, um Licht ins Dunkel rund um die Straßenausbaubeitragssatzung weiterzugeben. Er verwies auf das „Hohenbrunner Urteil“. Michael Busch will sich im Bayerischen Landtag für eine Lösung einsetzen, die die kommunale Selbstverwaltung nicht erheblich einschränkt. Auch wenn die CSU hat die Pflicht der Straßenausbaubeitragssatzung abzuschaffen sei bisher nicht klar, wie die Gemeinden ihre Straßenerneuerungen finanzieren sollen.

An der Stimmkreiskonferenz beteiligten sich 53 Delegierte, von denen zwölf aus der Stadt und 41 aus den SPD-Ortsvereinen des Landkreises Coburg waren. Auf Michael Busch entfielen in geheimer Wahl 51 Stimmen.Frank Rebhan bekam alle 53 Stimmen.

Stimmkreiskonferenz

Bild: SPD-Landtagskandidat Michael Busch.

Einstimmig wurden per Aklamation auch als Listenkandidaten Franziska Bartl (Landtag) und Norbert Kastner (Bezirkstag) nominiert. Die Kandidatenreihung der auf den Listen erfolgt in einer Bezirkskonferenz der SPD. Einen konkrenten Termin gibt es bishe rnoch nicht. Stadt und Landkreis werden bei dieser Bezirkskonferenz durch 14 Delegierte vertreten sein.

Fotos: privat

Teilen